Freitag, 30. Juni 2017

Eine Kiste voller Mäuse und ein neues Nähtreffen

oder besser gesagt, 
es wird mal wieder Kindergarten Abschied gefeiert.


Mein 2. Enkel kommt in die Schule 
und da hat Oma ja wie schon das letzte Mal
(hab euch die Bilder ja noch garnicht gezeigt) 
eine Idee.
 
Bei SiMa hatte ich schon länger 
die Stickdatei der Mathi Rechenmaus gekauft.

Einen Prototypen gab es vor ein paar Wochen
 

dann dachte ich, könntest sie ja mal im Kindergarten zeigen
uuuuund das war ein Fehler, 
oder vielleicht auch Glück für die anderen zukünftigen Erstklässer.
Denn nun durfte ich für die diesjährigen Abgänger jeweils eine Rechenmaus Sticken.


Ich finde sie ja so lustig, wenn man das Gesicht beim Wenden anschaut.

Damit es keine Verwechslungen gibt, hab ich gaaaanz viele
bunte Stöffchen und Webbänder zusammengesucht 
und insgesamt 20 verschiedene Mäuschen gemacht


 eines davon hab ich einem Mädchen aus Karlsruhe geschenkt, 
deren Mutter mit meinen Kindern befreundet ist

Also, so wurden im Kindergarten 19 Stück gebracht.
Die Erzieherinnen waren ganz begeistert.


 Vorgestern wurden sie den Kindern bei der Verabschiedung geschenkt,
deshalb konnte ich nicht vorher berichten.
Deshalb ist heute mein Freutag

Hier noch ein paar Bildern von der Entstehungsphase
Zuerst haben eir die Perlen nach Farben sortiert 
und die Mäuschen zu den passenden Farben gelegt,
dann durften mir die beiden großen Enkel helfen, 
die Perlen aufzufädeln und mit Füllwatte ausstopfen.


Danach hab ich die Wendeöffnung geschlossen.



Die Holzperlen wurden mir vom Kindergarten  besorgt,
denn bei 400 Stück ist das eine Menge, 
die hier in den Geschäften eine Menge gekostet hätten, 
denn meist sind nur 10-20 Stück im Päckchen.



Nun wieder mal ein kleines Lebenszeichen von mir.
Im Moment bin ich Vollzeitoma, Mama und Rentnerehefrau, hihi.
Ich hoffe, ihr verzeiht mir meine längere Blogabstinenz.

Und wenn noch jemand ein kleines Erstklässer Geschenk braucht, 
hier bei Marion gibt es die Stickdatei.

Da nun meine vielen Stöffchen und Restestoffe jetzt minimiert wurden 
verlinke ich auch noch bei Ulrike

Ich verschwinde nun wieder in der Versenkung 
und freue mich auf das Nähtreffen bei Andrea am 22. Juli in Diedelsheim,
denn das lasse ich mir nicht entgehen.
Hier noch ein paar Bilder vom letzten Treffen.
 mein altes Schätzchen war auch dabei

genäht wurde wieder jede Menge, 
hier nur eine winzige Auswahl.
Wenn ihr Lust und Zeit habt, könnt ihr euch bestimmt noch Anmelden.

Bis auf weiteres meine lieben Leser und ganz herzlich 

liebe Grüße von eurer 
Nähoma


Verlinkt bei


























Kommentare:

  1. Die Mäuse sind ja ein tolles Abschiedsgeschenk für die kommenden 1. Klässler.
    Super Resteverwertung.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Perfekte Resteverwertung und eine so svhöne Idee, ich finde das großartig, dass du sowas für die Kinder machst. Liebe Grüße Ingrid und viel Freude beim Nähtreffen

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Nähoma! Irgendwie bverschwinden plötzlich alle in der Versenke und ich stehe dann gaaanz alleine da :0( die Mäuse sind supertoll geworden, danke für´s verlinken :0) das ist ja eine irre arbeit gewesen für so viele kinder! klasse das deine enkel dir geholfen haben- man kann ja nie früh genug damit anfangen ;0) viel spass beim nähtreffen und erhol dich schön von uns...ganz LG aus Dänemark, Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sind die toll!!! Und ein tolles Geschenk für zukünftige Mathe-Profis!!!
    Danke für's Zeigen und ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. wow... die mäuschen sind super schön geworden. da hast du eine menge geschafft.
    herzliche grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  6. Wow, da warst du ja richtig gleißig. Die Mäuse sind wirklich sehr süß und ich bin mir sicher, dass die Kinder sich riesig gefreut haben.
    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  7. Wow die sind toll! Da hast du vielen Kindern eine wahnsinnige Freude gemacht! Und viel Arbeit steckt da auch drin!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. ZWANZIG MÄUSE hast Du gemacht!!! Liebe Güte. Und was haben die Kinder bitte für ein Glück? Das sieht absolut toll aus, diese ganze Mäusebande auf einen Haufen!
    Die frisch gewendete, ungefüllte Maus erinnert witzigerweise ein bisschen an eine Katze.

    Du hattest wegen des Adventsrätsels gefragt, also wo das Rätsel steckt - das hatte ich, fürchte ich, gestern ein bisschen verworren erklärt. Ich kopier Dir mal sicherheitshalber meine Antwort noch mal hierher:

    Das erste Rätsel kommt morgen. Immer am 1., 2. und 3. Advent ein Rätsel, und mit jeder richtigen Auflösung wandert der eigene Name mit in die Lostrommel, also bis zu dreimal. Und am 17. zieht das Kind drei Gewinner. Man kann also auch ein Adventspäckchen gewinnen, wenn man nur ein Rätsel löst, verbessert seine Chancen aber, wenn man zwei oder drei schafft.

    Liebe Grüße und morgen einen schönen 1. Advent!
    Maike

    AntwortenLöschen

Wir schätzen die Menschen,
die frisch und offen ihre Meinung sagen -
vorausgesetzt, sie meinen das Selbe wie wir.
Mark Twain

Vielen Dank für eure Kommentare, ich freue mich sehr darüber
und lese sie alle - Ausnahmslos.
nur zum Antworten komme ich nicht immer.
Liebe Grüße
Ella